Jamie Lawson

Jamie Lawson (*1975) war viele Jahre ein Fixpunkt der Londoner Clubszene, während er Demo-Tapes aufnahm und mit der Zeit auch seine ersten beiden Alben herausbrachte. Als er plötzlich einen Überraschungshit in Irland landete („Wasn’t Expecting That“), und ihn Ed Sheeran für sein neu gegründetes Label Gingerbread Man Records unter Vertrag nahm, kam seine Karriere in Fahrt. Das resultierende Album erreichte 2015 die Spitze der britischen Album Charts. Diese Promofotos entstanden 17 Jahre vor Lawsons internationalem Durchbruch, in und um die legendäre (und längst verschwundene) 12Bar in der Denmark Street, als auch im Kashmir Klub, einer wunderbaren Keller-Venue im Zentrum Londons, die der frühere Iron Maiden Keyboarder Tony Moore mit aufgebaut hatte. Kashmir schloss im Jahr 2003.