Thomas Glavinic

Thomas Glavinic (*1972) ist ein umtriebiger, der Kontroverse nicht abgeneigter österreichsicher Schriftsteller und der Autor von „Carl Haffners Liebe zum Unentschieden“ (1998), „Die Arbeit der Nacht“ (2008) und „Das größere Wunder“ (2013). Ich bin selbst ein (recht kurzlebiger) Charakter in seiner Klarnamen-Fiktion „Das bin doch ich“ (2007) und natürlich ist alles wahr. Die Bilder dieser Auswahl entstanden meistenteils für die Magazine Amadeus und Playboy.